Oberbürgermeisterwahl Cottbus: Informationen zur Stichwahl

Am 9. Oktober 2022 wird in einer Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten Tobias Schick (SPD) und Lars Schieske (AfD) entschieden, wer neuer Oberbürgermeister der Stadt Cottbus wird.

Wann wird gewählt?

Das Amt des Oberbürgermeisters wird alle 8 Jahre neu gewählt. Die Oberbürgermeisterwahl 2022 in Cottbus fand am Sonntag, dem 11. September 2022 statt. Da keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit erreicht hatte, findet am Sonntag, dem 9. Oktober 2022, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr die Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen statt. Das neu gewählte Stadtoberhaupt übernimmt das Amt am 1. Dezember 2022.

Wer darf Wählen?

Wahlberechtigt sind alle Cottbuser mit deutschem Ausweis sowie alle Bürger der Europäischen Union mit Hauptwohnsitz in der Stadt. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Wer unter 16 Jahren alt ist, kann an der U16 Wahl teilnehmen, die am 09. September 2022 stattfindet. Die Ergebnisse der U16 Wahl sind informativ und gehen nicht in das offizielle Wahlergebnis zur Wahl des Oberbürgermeisters ein.

Weitere Informationen zur U16 Wahl finden Sie auf der Seite der Stadt Cottbus.

Welche Kandidaten können gewählt werden?

Bei der Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Cottbus am 11. September 2021 erzielten die Kandidaten folgende Ergebnisse:

  • Lars Schieske (AfD) 26,4 %
  • Thomas Bergner (CDU) 24,7 %
  • Tobias Schick (SPD) 31,8 %
  • Sven Benken (UC) 6,0 %
  • Felix Sicker (FDP) 5,6 %
  • Lisas Kobbe (dieBasis) 3,8 %
  • Johann Staudinger (Einzelbewerber) 1,7 %

(Alle Ergebnisse sind vorbehaltlich der Prüfung durch den Wahlausschuss zu betrachten.)

Da keiner der Kandidatin die erforderliche absolute Mehrheit erreicht hat, muss eine Stichwahl zwischen den beiden folgenden Bewerbern mit den meisten Stimmen stattfinden.

  • Lars Schieske (AfD)
  • Tobias Schick (SPD)

Wer kann Wahlhelfer werden?

Für die Wahl des Oberbürgermeisters in Cottbus werden ehrenamtliche Wahlhelfer gesucht, die als Wahlvorsteher, stellvertretende Wahlvorsteher oder Beisitzer in der Urnen- und in der Briefwahl zum Einsatz kommen.

Wahlhelfer kann jeder wahlberechtigte Bürger werden. Das Erfrischungsgeld staffelt sich von 30 bis 60 Euro je nach Funktion und Einsatzort.

Interessierte können sich telefonisch unter 0355 612-3306, per E-Mail unter [email protected] auf der Seite der Stadt Cottbus.